Story - 29.05.2018 - Die komische Toilette

Die meisten Menschen aus dem Umkreis von Hachenburg, die in den 50ziger
Jahren zum Arzt, Bank oder sonstigen Erledigungen dort hin mussten, fuhren mit dem Bus.
Nach der Erledigung Ihres Anliegens ging man traditionsgemäß zum „Latsch Karl“ in die Gaststätte. Dort aß man eine Portion Fleischwurst und trank ein Bier dazu.

Ein Mann aus Kundert musste bevor er wieder mit dem Bus zurück fuhr noch schnell zur Toilette. Die Toilette hatte schon Wasserspülung und das war für den Kunderter neu. Jedenfalls schaute er nach Verrichtung seines Geschäftes nach unten und sah sein „Erledigtes“ noch in der Kloschüssel liegen. In seiner Not nutzte er das Seil und er erschrak vom Wasserrauschen. Da er es eilig hatte zum Bus zu kommen, lief er an der Theke vorbei und sagte: „ Karl, wenn ich dir auf der Toilette etwas kaputt gemacht habe, zahle ich dir das beim nächsten mal“.

Das war ein Erlebnis was er so schnell nicht vergessen würde!

Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben

Vertrieb und Beratung
Friedel Mies
Wiedblick 14 b
53577 Neustadt/Wied

fmies@vertriebsnews.net fmies@vertrieb-und-beratung.net fmies@handels-vertretungen.net fmies@vertrieb-und-verkauf.net

www.vertriebsnews.net www.vertrieb-und-beratung.net www.handels-vertretungen.net
www.vertrieb-und-verkauf.net

Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln

Für die Bereitstellung und Optimierung unserer Dienste verwenden wir Cookies, das Webanalyse-Tool Google Analytics sowie Google Webfonts. Durch die Nutzung der Webseite
erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK