Vertriebstipp - 02.03.2015 - Ihre Chancen auf die Einladung zum Bewerbungsgespräch

Vertriebstipp der Woche KW 10/2015

Ihre Chancen auf die Einladung zum Bewerbungsgespräch
Sie haben Ihren absoluten Traumjob gefunden? Nun möchten Sie sicherlich nichts falsch machen und sich auf jeden Fall eine Einladung zum Bewerbungsgespräch sichern. Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengestellt, wie Sie schon mit Ihren Bewerbungsunterlagen von der ersten Minute an überzeugen.

Den richtigen Weg wählen
Lesen Sie die Stellenausschreibung des potenziellen Arbeitgebers aufmerksam. Sie finden hier wichtige Informationen zur Erstellung Ihrer Unterlagen. In der Regel wird auch der bevorzugte Zustellungsweg angegeben. Ob per Mail oder Online-Bewerbungsformular, Sie sollten sich nach diesem Wunsch richten.

Unterlagen geschickt zusammenstellen
Erleichtern Sie dem Empfänger das Zuordnen, Archivieren und Weiterleiten Ihrer Unterlagen. Wie das geht? Fassen Sie Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse & Anhänge) in einer Datei zusammen, deren Größe 3 bis 4 MB nicht überschreitet. Egal, ob Sie diese nun per Mail verschicken oder in einem Online-Bewerbungsformular hochladen, der Empfänger muss sich nur mit einer einzigen Datei beschäftigen und kann diese leicht an entsprechende Kollegen weiterleiten oder diese Datei archivieren.

Seriöse Kontaktmöglichkeiten bieten
Geben Sie immer alle Kontaktmöglichkeiten in Ihren Unterlagen oder dem entsprechenden Formular an. Vermeiden Sie die Angabe einer Telefonnummer, unter der Sie nicht direkt erreichbar sind. Nutzen Sie eine seriöse E-Mail-Adresse für den Versand Ihrer Unterlagen und Angaben im Kontaktformular. Idealerweise besteht diese aus Ihrem Vor- und Zunamen oder Initialen (z. B. martin.mustermann@web.de). Sichern Sie sich so direkt einen professionellen Eindruck bei der Kontaktperson.

Auch persönlich einen guten Eindruck machen
Behalten Sie in der Bewerbungsphase immer Ihr Telefon und E-Mail-Postfach im Blick für den Fall, dass der potenzielle Arbeitgeber Sie kontaktieren möchte. Nennen Sie bei der Anrufannahme immer Ihren vollständigen Namen. Erfolgt ein erster Kontakt per Mail, sollten Sie sich beim Beantworten an die üblichen Höflichkeitsgepflogenheiten halten: Reden Sie die Kontaktperson direkt an, verfassen Sie einen fehlerfreien Antworttext und beenden Sie die Mail mit einer höflichen Abschiedsfloskel.

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln