Vertriebstipp - 02.02.2015 - Sie müssen keine Angst haben

Manchmal geht es schon auf dem Weg ins Büro los. Oft passiert es auf der Fahrt zum Interessenten (der hoffentlich Kunde wird), oder dann, wenn wir Ihr/Ihm oder einer Gruppe von Menschen gegenübertreten. Ein flaues Gefühl im Bauch, feuchte Hände. Es kommt vor, dass man zittert (kaum wahrnehmbar). Der Hals wird trocken. Die Stimme hört sich anders an, manchmal versagt sie

ANGST?

Ist es das Wort Nein? Ist es weil wir Ablehnung befürchten?

Aus eigener langjährigen Erfahrung wissen wir: Das NEIN gehört dazu und ist das was den Beruf des Verkäufers spannend macht und spannend hält. Jeden Tag aufs Neue. Ähnlich wie das Lampenfieber beim Bühnenstar. Außerdem gehört das Wort NEIN zum Vertrieb, denn beim ersten NEIN fängt das Verkaufen erst richtig an. Wer das NEIN des Kunden nicht akzeptieren kann, sollte überlegen ob er in diesem Beruf richtig ist.

Stellen Sie sich vor, es wird gar nicht so schlimm und kommt anders als du gedacht hast, dann war all die Aufregung umsonst. Die Angst ist vielfach unbegründet, weil wir in der Lage sind, „um die Ecke zu denken“ und vor lauter Wenn und Aber „fast in die Hose machen“.

Die entscheidenden Fragen vorher sind: Was passiert bei einem NEIN? Brennt mein Haus ab? Fallen mir die Haare aus? Werde ich krank?

Schädigend für die Gesundheit ist weniger das NEIN, sondern die Angst vor dem NEIN.

Doch wer sagt uns, dass wir ein NEIN bekommen, wenn wir auf ein JA hinarbeiten? Und wenn es doch so ist, haben wir klare Verhältnisse – besser als ein JEIN oder VIELLEICHT.

Wir Verkäufer/innen sind um Dimensionen selbstbewusster, wenn wir die Dinge nicht so eng sehen. Lassen Sie los. Seien Sie locker.

Diese neue Einstellung bringt Sie zum Ziel und hilft gegen den Herzinfarkt.

Deshalb stecken Sie ein NEIN weg, wenn es tatsächlich kommen sollte. Nehmen Sie es nicht so zu Herzen, sondern nehmen Sie es sportlich. Vor allem nehmen Sie es nicht persönlich! Jetzt haben Sie Zeit für den nächsten Kunden, der es wert ist mit Ihnen zusammen zu arbeiten.

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln