Vertriebstipp - 26.7.2013 - Radikale Veränderung bei den Kundenerwartungen

Wer auch als Unternehmen in einigen Jahren noch erfolgreich sein will, braucht einen neuen Qualitätsbegriff. Neben den bekannten Anforderungen, die Qualität heute ausmachen, werden auch in Zukunft sich neue Trends ganz stark bemerkbar machen. Diese Trends sind Individualisierung, Gesundheit und Ökologie.

So sollten Produkte und Marken, die auch zukünftig im Markt bestehen wollen, weit mehr bieten als die Befriedigung von Grundbedürfnissen. Vielmehr sollen sie auch den Lebensstil des Käufers/in oder Nutzers/in repräsentieren. Dabei avanciert die Einzigartigkeit zu einem wichtigen Kaufkriterium. Kunden sehnen sich nach Angeboten die exakt ihren Anforderungen und Wünschen entsprechen. Siehe Rittersport Shops: „Hier bekommst du in 1 Stunde deine eigene Schokolade nach deinen eigenen Rezepten“.

Funktionsweise und Lebensdauer sind wichtig, jedoch nicht alles. Der Kunde der Zukunft verlangt mehr. Er will einen ökologischen Mehrwert als ausschlaggebendes Kaufargument. Fair, individuell, grün und nachhaltig werden deshalb die Stichworte sein, die Kunden überzeugen werden. Wenn die Individualität mehr in den Vordergrund rückt – spielt auch nicht mehr immer der Preis die entscheidende Rolle, sondern durch die individuelle Unvergleichbarkeit sind sie raus aus dem Billigwettbewerb.

Vieles spricht dafür, dass aus der jetzigen Wegwerfgesellschaft eine Kreislaufwirtschaft wird, in der die Wiederverwertbarkeit an Bedeutung gewinnt. Der Kunde der Zukunft entscheidet sich außerdem für solche Produkte, die aus seiner Sicht stimmig sind. Die wahrgenommene Qualität ist dann abhängig von Optik, Oberflächenbeschaffenheit und Verarbeitung – und am Ende zählen Design, Brauchbarkeit und Service. Nur die Unternehmen, die diese Maßstäbe als Prinzipien erkennen und verinnerlichen, werden auf lange Sicht erfolgreich sein.

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln