Story - 04.04.2018 - Schwein gehabt

„Schwarz schlachten“ war während der französischen Besatzungszeit streng verboten und wurde schwer bestraft. Trotzdem hatte unsere Familie immer ein Schwein zum schlachten, um die Familie satt zu machen.

Irgendwann im Winter 1949 wurde also das Schwein geschlachtet und lag in einer Zinnwanne im Keller.

Plötzlich kam unsere Tante in Richtung unseres Hauses gelaufen und rief:
„Die Franzosen sind zu einer Razzia unterwegs“!

In Ihrer Not schleppten unsere Mutter und Vater das Schwein samt Zinnwanne an die Dorfschmiede, die in unserer direkten Nachbarschaft war.
Dort lagen alte Steine mit dem die Zinkwanne samt Schwein abgedeckt wurde.

Die Franzosen die etwas später in unserem Haus erschienen fanden nichts und die Angst und Aufregung war erst mal vorbei.

In der Angst und Panik hatte unsere Mutter die Kraft gehabt, mit dem Vater gemeinsam, die Zinnwanne mit Schwein an die Schmiede zu schleppen.
Zurück war sie aber nicht mehr so stark und der Nachbar musste anpacken, um die Wanne samt Schwein wieder in den Keller unseres Hauses zu bringen.


Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net fmies@vertrieb-und-beratung.net fmies@handels-vertretungen.net fmies@vertrieb-und-verkauf.net

www.vertriebsnews.net www.vertrieb-und-beratung.net www.handels-vertretungen.net
www.vertrieb-und-verkauf.net


Tel 02683 945910Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln