Story - 03.07.2017 - Lebensweisheit

Früher hatten die Menschen im Westerwald mehr trockenen Humor und sagten das gerade heraus, was sie dachten. (Heute benötigen wir dazu viele Sätze, kommen nicht auf den Punkt und der Gegenüber weiß nicht was gemeint ist.)

Eine Lebensweisheit in trockenem Humor unseres Onkels in den 50ziger Jahren:

Unser Onkel arbeitete im Steinbruch, betrieb dazu eine Landwirtschaft und hatte ein eigenes Haus mit Stall und Scheune. Er arbeitete „rund um die Uhr“.
Er hatte nur 2 „Hobbys“:
Rauchen (Eckstein) und trank ab und zu einen Jägermeister.

Irgendwann hatte meine Tante ihn geschimpft mit den Worten:
„Mann hör mal auf zu rauchen, du rauchst uns noch von Haus und Hof.

Er darauf in seinem trockenen Humor:
„Frau sei still:
Ich habe ein Haus versoffen, ein Haus verraucht und habe ein Haus.

Unser Clemens (sein Bruder), hat nicht gesoffen, nicht geraucht und wohnt bei uns zur Miete“!!

Eine Lebensweisheit in wenigen Worten ausgesprochen!!!
Darüber würden wir heute ein kräftige Diskussion führen und ein Meeting abhalten!

Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben

Vertrieb und Beratung

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net


Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln