Story - 25.04.2017 - Mit Toleranz und Kompromissfähigkeit

lebt es sich wesentlich leichter.
Diese Erfahrung haben wir in unserem ganzen Leben gemacht.
Ob in der Partnerschaft, im Berufs- oder täglichem Leben.

Mit Toleranz
Zunachst ist jeder/e „Gegenüber“ ein Mensch mit all seinen Stärken und Schwächen und als solchen sollten wir Ihn auch behandeln. Das Schubladendenken, „der/die ist ja.....“ haben wir kaum angewendet sondern zunächst immer auf „Augenhöhe“ mit ihm gesprochen um sein Anliegen, auch bei Kindern, zu verstehen. Damit sind wir immer gut gefahren und denken immer noch an die früheren Händler einer führenden Automarke in Deutschland: Je nach dem wie einer aussah wurde er erst gar nicht bedient.
Nach dem Motto: „Das ist kein Kunde für uns, schau mal wie der aussieht“.

Mit Kompromissfähigkeit
Das ganze Leben besteht aus Kompromissen. Alle die meinen sie müssten „mit dem Kopf durch die Wand, fahren auch gegen die Wand“. Ob in der Partnerschaft, Freundschaft, Arbeitsleben, täglichem Leben oder wann auch immer, schließen Sie Kompromisse. Es gibt nämlich zu allen Dingen immer verschiedene Meinungen. Tauschen Sie diese Meinungen in Gesprächen offen aus und und oft stellen Sie fest, dass die Meinung des „Gegenüber“ die richtige und ein guter Rat ist.
Vorallem auch im täglichen Geschäftsleben wollen beide Parteien gewinnen. Wenn Sie dann in offenen Gesprächen Kompromisse finden, haben beide Seiten gwonnen und sind zufrieden.


Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben

Vertrieb und Beratung

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net

Tel 02683 945910 Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln