Story - 18.01.2016 - Vertriebspersonal besser integrieren

Gerade im freiberuflichen Vertrieb als Handelsvertreter/in haben wir immer wieder erlebt und hören auch noch heute von Mitarbeitern im festangestellten Innendienst, „die haben es gut, die Faulenzer sitzen im Auto und fahren durch die Gegend“! Dabei ist Vertrieb eine hartes Stück Arbeit und besteht meist aus täglichem Fleiß, Begeisterung und Empathie beim Kunden.

Viele Mitarbeiter/innen in den Firmen haben ganz einfach immer noch nicht begriffen, dass „Ohne Vertrieb läuft nichts im Betrieb“ immer noch gilt, und dass das Gehalt des einzelnen Angestellten nicht der Chef zahlt, sondern jeder sollte es wissen: „Mein Gehalt bezahlt der Kunde“!
Diese Kunden werden nun mal durch Vertriebler/innen gewonnen.

Leider hat das Vertrieb- und Verkaufspersonal in Deutschland immer noch nicht das entsprechende Ansehen was ihm eigentlich von der Wichtigkeit her zukommt.
Sehr oft hören wir immer noch, auch von Firmenchefs, das negative Wort „Vertreter/in“ oder der ist ja nur „Vertreter/in“.

Deshalb haben wir auch weiterhin die Vision dabei intensiv mitzuwirken, dass das Vertrieb- und Verkaufpersonal wieder das Ansehen gewinnt, das ihm zusteht.

Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net

Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln