News / Presse - 30.12.2014 - Generation 50plus-x machen jetzt schon gute Geschäfte

53577 Neustadt/Wied: Deutschland ist das erste und einzige Land der Welt mit sinkenden Bevölkerungszahlen. Gleichzeitig altern die Menschen in einem unvorstellbaren Ausmaß. Schon 2035 wird Deutschland eine der ältesten Bevölkerungen der Welt haben. Weil der Nachwuchs auch am Arbeitsmarkt und speziell im Vertrieb und Verkauf fehlt und die Altersstruktur der Beschäftigten sich deutlich nach oben verschiebt, tun Unternehmen gut daran, sich frühzeitig auf diese Situation einzustellen.

Diesem Trend stellt sich schon seit mehreren Jahren die Vertriebs- und Verkaufspersonal Vermittlung, Vertrieb und Beratung in Neustadt/Wied.

Mit Ihren Websites www.50-plus-x.de und www.vertriebsnews.net werden ständig Interessenten aus der Generation 50plus-x über neue Stellenangebote im Vertrieb informiert und weitergeholfen. "Wir konnten im Jahre 2011 über 500 Stellensuchenden weiterhelfen und haben in diesem Jahr, durch unsere verbesserten Aktivitäten, bis Anfang Mai schon fast 300 Menschen helfen können", sagt Friedel Mies, selbst 68 Jahre alt und mit fast 50 jähriger Vertriebs- und Organisationserfahrung. "Es macht einen riesigen Spaß und Freude Vertriebs- und Verkaufsmitarbeitern/innen sowie auch Firmen, die händeringend Vertriebspersonal suchen, zu helfen und dabei Erfolg zu haben".

Qualifizierte, motivierte Vertriebsmitarbeiter/innen die arbeiten wollen, empfinden die Zwangspensionierung als Strafe. Deutschland diskriminiert die Alten. Einerseits wir über die Rente mit 70 diskutiert, anderseits gehören Mitarbeiter/innen mit 50 zum "alten Eisen". Aber das Umfeld ändert sich. Die Chancen für Ältere haben sich schon rapide verbessert. Die Veränderung der Beschäftigungsstruktur wird die Unternehmen schneller und härter treffen als bisher angenommen. Vorruhestand und Frühverrentung "sind Schnee von gestern" und für die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens gefährlich.

Die "Alten" gewinnen zukünftig in allen gesellschaftlichen Bereichen die Oberhand - als Konsumenten, in den Vereinen, der Politik. Sie sind die Wirtschaftsmacht, die reichste und einzig wachsende Bevölkerungsgruppe.

Die ältere Generation ist heute gesünder, fitter, selbstbewusster, mobiler, anspruchsvoller, verrückter als jede Generation davor. Sie sind meist anspruchsvoll, umfassend informiert, wissen genau was sie wollen, sind kritisch und Qualitätsbewusst. Sie sind Konsumprofis und wollen überzeugt, nicht überredet oder "über den Tisch gezogen" werden. Sie suchen zumeist keinen Verkäufer/in sondern einen "Problemlöser/in" der auf gleicher Augenhöhe mit Ihnen spricht. Mit hohlen Versprechungen und modernem "Schnickschnack" ist mit Ihnen kein Umsatz zu machen. Oder kann der 30 jährige Versicherungsvermittler/in den 65 Jährigen oder die 65 Jährige glaubhaft über seine Pflegerisiken beraten?

Diese Erfahrungen haben sich zwischen zeitlich in der täglichen Praxis stark verändert. So wählen Banken bewusst ältere Mitarbeiter/innen aus, um bei Geldanlagen ihr älteres Klientel in Ihrem gewohnten zu Hause zu besuchen und zu beraten und siehe da, mit großem Erfolg. Dies gilt auch in vielen anderen Bereichen des Vertriebes und Verkaufs, wo bewusst ältere Mitarbeiter mit Ihrer Lebens- und Berufserfahrung einen wesentlich leichteren Zugang zu ihrem Kunden finden und erfolgreich sind. Denn auch der menschliche Zugang, gleiche Augenhöhe und Kompetenz spielen im Vertrieb und Verkauf eine ganz wesentliche Rolle.

Pressekontakt: Vertrieb und Beratung, Friedel Mies, Wiedblick 14b, 53577 Neustadt/Wied, Tel 02683 945910, Fax 02683 945911, info@50plus-x.de www.50plus-x.de

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln